Herzlich Willkommen beim Hegering Unna

Im Hegering Unna befinden sich viele Niederwildreviere, in denen gemeinsame, revierübergreifende Jagden auf Füchse, Tauben und Schwarzwild angeboten werden. Hierbei können sich an Fuchs- und Taubentagen auch revierlose Hegeringmitglieder und Jungjäger beteiligen.

Andere regelmäßige Aktivitäten im Hegering Unna reichen von wöchentlichen Übungsabenden für Jagdhornbläser bis hin zu gemeinsamen Schießstand-, Schießkino- und Jagdparcours-Besuchen, bei denen viele jagdliche Kontakte entstehen können.
 

Hier erfahren Sie mehr

Jäger bekommen Post von der Polizei

Die Kreispolizeibehörde Unna fordert zurzeit die Jäger, von denen sie keinen Hinweis auf einen gültigen Jagdschein hat, zu einem entsprechenden Nachweis auf.

Für Waffenrecht ist die Polizei zuständig, für den Jagdschein die Untere Jagdbehörde. Beide unterstehen dem Landrat, tragen also auch einen ähnlichen Briefkopf.

 

Hier weiterlesen

Hegeringversammlung 2020 fällt aus

Wegen der Gefahren durch das Coronavirus hat der Vorstand des Hegerings beschlossen, im Jahr 2020 keine Mitgliederversammlung  (Hegeringversammlung) durchzuführen.

Die Trophäenschau wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Frühstück nach Fuchsansitz sehr gut besucht


Foto Hegering Unna e.V.

Die Kreisjägerschaft Unna hatte traditionsgemäß wieder zum kreisweiten Fuchsansitz eingeladen.

Dass der Termin diesmal in die Neumondphase fiel, wurde von einigen Teilnehmern bereits im Vorfeld kritisch gesehen. Allerdings hatte der Hegering Unna sich trotzdem für eine Beteiligung entschieden und auch keine starren Vorgaben für den Ablauf der Jagd gemacht, sondern einzig den Frühstückstermin auf den 25.01.2020, 09:00 Uhr, festgelegt.

So konnte der Hegeringleiter insgesamt 31 Teilnehmer zum gemeinsamen Frühstück im Haus Mersmann begrüßen, wobei auch die elektronische Anmeldung in diesem Jahr sehr gut geklappt hat. Damit konnte die Räumlichkeit entsprechend vorbereitet werden. Auch das angebotene Frühstück war wieder reichlich und abwechslungsreich.

Viele hatten sich schon darauf gefreut, sich zu Beginn des Jahres wiederzusehen, neue Kontakte konnten geknüpft werden.

Der Hegeringleiter bedankt sich nochmals für die Teilnahme und vor allen Dingen auch bei den Revierinhabern für die zur Verfügung gestellten Gastplätze. Auch wenn nur ein Fuchs auf der Strecke lag, wurde dieser brauchtumsgemäß von den Jagdhornbläsern verblasen.